Damen U21 B bleiben Leader mit vier Punkten auf den Fersen

Die Juniorinnen U21 B gewinnen beide Spiele der vierten Meisterschaftsrunde in Buchs. 5:4 und 5:3 lauten die Endergebnisse am 1. Advent.


Für die Spiele 7 und 8 der Saison 2019/20 reisten die Jets nach Buchs, wo es frühmorgens bereits losging. Gegner in der ersten Partie des Tages war Floorball Obwalden. Im letzten Spiel der Vorrunde strebten die Blau-Gelben ihren fünften Sieg an. Der Start in die Partie war jedoch typisch für ein Sonntagmorgenspiel, langsam und zerfahren. Viele Fehler auf beiden Seiten dominierten den Grossteil der ersten Hälfte. Einen der besagten Fehler nutzte Obwalden dann aus und ging in Front. Die Jets reagierten, glichen durch Chantal Renz das Spiel zuerst aus und trafen vor der Pause dann durch Jil Looser noch zur erstmaligen Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurde das weiterhin fehlerhafte Spiel dann offener. Zuerst markierten die Jets durch Jael Nussbaumer das 3:1, kurze Zeit später lagen sie dann plötzlich mit 3:4 hinten. Ein Time-Out brachte die gewünschte Wirkung, die Jets drehten die Partie mit zwei schnellen Toren wieder. Vanessa Disch im Tor der Jets hielt den Sieg in den Schlussminuten dank starken Paraden noch fest.

Damit hatten die Jets zum Abschluss der Vorrunde elf Punkte auf dem Konto. Der vierte Spieltag war jedoch noch nicht vorüber, denn es stand ja noch das zweite Spiel das Tages an: Das Derby gegen Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf.

Starke Phase sorgt für die Differenz

Die Jets wussten, dass gegen UBN eine Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel des Tages her musste. Der direkte Tabellennachbar würde mit einem Sieg die Jets überholen und Rang 2 übernehmen. So sah es zunächst auch aus, denn UBN ging in Front. Die Blau-Gelben starteten so, wie sie gegen Obwalden aufgehört hatten. Es funktionierte wenig. Plötzlich ging dann ein Ruck durch die Mannschaft, als Julia Tschudi nach einem starken Solo den Ball im weiten hohen Eck versenkte. Der Bann war plötzlich gebrochen und das Tor von UBN stand offen. Chantal Renz profitierte von einem guten Pressing und traf zum 2:1. Lena Ehrensperger stellte mit einem schönen Distanzschuss auf 3:1 und nur kurz darauf Yasmin Inderbitzin aus der zweiten Reihe zum 4:1. So ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Pausentee erwachte UBN, doch die Jets konnten sie lange vom eigenen Tor fern halten. Je länger je mehr lief Torhüterin Laura Wullschleger zu Bestform auf. Sie hatte schon in der ersten Hälfte weitere Gegentreffer verhindert und tat dies auch in Halbzeit zwei. Irgendwann war der Bann dann gebrochen und UBN traf nach einem Konter zum 4:2. Die Flughafenstädterinnen hatten eine Antwort bereit. Kim Maldoff erkämpfte sich den Ball und legte Lena Ehrensperger das 5:2 auf. Nun verteidigten die Jets mit Leib und Seele den Vorsprung, kassierten zwar noch das 5:3, doch dabei blieb es.

Damit gewannen sie auch das zweite Derby der Saison und holten den sechsten Sieg im achten Spiel. In der Tabelle schliessen die Jets wieder näher zu den Hot Chilis Rümlang-Regensdorf auf und haben nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Leader. Der Vorsprung auf das Drittplatzierte UBN beträgt nun drei Zähler.