Zweimal zieht die U17 der Jets den Kürzeren

Die U17B-Juniorinnen trafen in den ersten beiden Spielen im neuen Jahr in Rümlang auf die Hot Chilis und Zürich Lioness. Eine 4:8- und 2:4-Niederlage sind das nicht nötige Verdikt.


Die Mannschaft hatte sich für das erste Spiel gegen die Hot Chilis viel vorgenommen, wusste man doch aus der ersten Begegnung, welche Vorteile auf der Seite der Blau-Gelben liegen können. Leider verschliefen die U17-Juniorinnen den Start gänzlich. Entweder standen sie völlig falsch auf dem Spielfeld, hatten keine Spielübersicht oder spielten mit angezogener Handbremse. Kurz nach Anpfiff lagen sie deshalb auch bereits mit 0:2 im Rückstand. Dieser Weckruf bewirkte im Team leider immer noch nichts. Mit dem 0:3 zogen die Chilis etwas davon.

Dies veranlasste den Staff sein Timeout einzuziehen. Mit deutlichen Worten und dem Aufzeigen der Defizite verbesserte sich das Gesehene. Aufgrund fehlender Zuteilung mussten die Jets jedoch weitere Tore zugestehen, waren aber auch selber noch durch zwei Treffer erfolgreich. So ging es mit 2:6 in die Pause.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichener. Die Anweisungen des Staff wurden aber nur teilweise umgesetzt und die Fliegerinnen überliessen hauptsächlich dem Gegner die Oberhand. Das Schlussresultat von 4:8 war nicht nötig, wäre doch einiges mehr möglich gewesen.

Keine Steigerung im zweiten Auftritt

Nach dem Kräftesammeln in der Pause ging es ins zweite Spiel gegen Zürich Lioness. Das Team wusste genau, welche Anweisungen sie umsetzen mussten. Gegenüber dem ersten Spiel konnte der Staff leider keine Verbesserung feststellen. Die Folge war auch hier ein Rückstand und so ging es mit 0:2 in die Pause.
In der Pausenansprache verlangten die Coaches mehr Einsatz und Geduld. Dies schien in den ersten Minuten zu funktionieren, kamen die Jets zum 2:2-Ausgleich. Die Freude war jedoch von kurzer Dauer, gelang Lioness gleich darauf der erneute Führungstreffer.

Der erneute Ausgleichstreffer konnte auch nicht im Powerplay erzielt werden. Kurze Zeit später folgte eine Zweiminuten-Strafe gegen die Jets, welche in Kürze zum 2:4 Schlussresultat ausgenutzt wurde. Jede Spielerin der U17-Juniorinnen weiss nach der Schlussbesprechung was zu tun ist und gefordert wird. Voller Einsatz ist nur ein Teil davon. Die nächste Gelegenheit dazu dies zu beweisen ist am 19.1.2020 in Frauenfeld.