Sieg im Spitzenspiel für die C-Juniorinnen

Die Partie gegen das zweitplatzierte Hot Chilis Rümlang-Regensdorf gewinnen die Jets mit 8:3. Der Weg zur Finalrunde ist geebnet.


Die Frage war, ob die Juniorinnen C bereit waren: da das erste Spiel bereits zuvor abgesagt worden war, mussten sie erst auf Ende Nachmittag nur für das zweite Spiel nach Winterthur Oberseen anreisen. Und da ging es gegen den Zweitplatzierten, die Hot Chilis. Die Jets waren bereit, die Hot Chilis allerdings ebenfalls, und so tasteten sich die Teams zunächst vorsichtig ab und neutralisierten sich gegenseitig. Die erste Unachtsamkeit in der Jets-Defensive nutzten die Chilis dann aber gleich aus: nach fünf Minuten führten sie einen Freistoss schnell aus und überrumpelten die Verteidigerinnen. Doch das warf die Jets nicht aus der Bahn: im unmittelbaren Gegenangriff nach dem Wiederanpfiff konnten sie gleich den Ausgleich erzielen, und Mitte der ersten Hälfte gingen sie in Führung. Wie zuvor die Chilis führten nun die Jets einen Freistoss schnell aus, und Robyn profitierte von der Unordnung bei den Chilis. Das Spiel war nun ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Die Jets-Stürmerinnen konnten sich aber noch nicht so richtig auf die Chilis-Verteidigerinnen einstellen und kamen deshalb selten in gute Schusspositionen. Auch Vanessa im Tor war wie ihr Gegenüber immer wieder gefordert. Gegen einen schönen Weitschuss kurz vor der Pause war aber auch sie machtlos. So ging es mit einem 2:2 in die Halbzeit.

Gleich nach der Pause erhöhte Amy auf 3:2. Die Jets konnten sich gegen die Verteidigerinnen der Chilis nun besser durchsetzen und versuchten, den Ball länger in den eigenen Reihen zu behalten. Aber eine Zwei-Minuten-Strafe brachte dieses Konzept wieder durcheinander. Die Chilis nutzten die Überzahl und erzielten kurz vor Ablauf der Strafe erneut den Ausgleich. Sie trafen kurz danach gar noch den Pfosten, aber Amy reagierte blitzschnell mit dem Konter und traf zum 4:3. Nun schien der Widerstand der Chilis etwas gebrochen, denn in der Folge konnten die Jets das Spiel besser kontrollieren und regelmässig gefährlich vor das Chilis-Tor kommen. Wieder mit einem schnell ausgeführten Freistoss und mit weiteren schönen Kombinationen konnten sie noch vier weitere Tore erzielen. Mit einer tollen Teamleistung gewannen die Jets so verdient den Spitzenkampf gegen die Hot Chilis mit 8:3 und bleiben auf Kurs für die Finalrunde. Weiter geht es Anfang März mit dem zweitletzten Spieltag.