Juniorinnen C sind Gruppensieger

Die Jets-Juniorinnen trafen im vorletzten Gruppenspiel in Pfäffikon/ZH auf Mutschellen und holten sich mit einem 6:3 weitere 3 Punkte. Der Gruppensieg konnte bereits eine Runde vorher sichergestellt werden. Im zweiten Spiel folgte gegen die Hot Chilis aber eine 1:11 Klatsche.


Mit dem UHC Mutschellen stand ein unbequemer Gegner gegenüber. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und man sah Chancen auf beiden Seiten. Nach knapp drei Minuten konnten die Jets durch Giada den Führungstreffer erzielen. Nach einem weiteren Treffer zum 2:0 konnte auch der Gegner nach knapp 15 Minuten den Anschlusstreffer verbuchen. In der Folge konnten sich beide Mannschaften weitere Torchancen erarbeiten, doch Nahlin im Tor der Jets war ein sicherer Rückhalt. Kurz vor der Pause konnten die Blau-Gelben auf 3:1 erhöhen.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Mutschellen der Anschlusstreffer auf 3:2. Lena konnte kurze Zeit später die alte Tordifferenz wieder herstellen. In der Folge konnte Mutschellen nochmals verkürzen. Innerhalb von nur einer Minute bauten Lena und Adriana die Führung zum 6:3 aus, was gleichzeitig das Schlussresultat bedeutete.

Die Ereignisse zum zweiten Spiel sind schnell erzählt. Von Spielbeginn bis zum Spielende waren die Jets gegen die Gegnerinnen aus Rümlang in allen Belangen unterlegen. Die Chilis konnten sich mit einem Sieg ebenfalls für die Finalrunde der Schweizermeisterschaft qualifizieren. Der volle Einsatz und das schnelle Passspiel überforderte das dezimierte Jets-Team. In der letzten Spielminute verhinderte Adriana der Chilis-Torfrau einen Shotout indem sie den Ball zum 1:11 im Tor versenkte.

Diese Niederlage kam zum richtigen Zeitpunkt. Es bleibt nun Zeit bis zur Finalrunde an den Defiziten zu arbeiten und das richtige Mindset zu finden.