U18 in extremis in die Aufstiegsspiele

Die U18 der Jets liefert sich mit Fribourg bis zum Schluss einen langen Fight. Gewinnt am Ende jedoch in allerletzter Minute.


Nach einem ersten verdienten Auswärtssieg und einem verpassten Heimsieg ging es im dritten und letzten Spiel um alles. Ein Sieg musste her, damit die U18 der Jets weiterhin die Chance auf den Aufstieg in die oberste Spielklasse hat. In der 7. Spielminute brachte Mike Rickenbacher die Jets mit 1:0 in Führung. Die Jets dominierten und hielten das Spiel meist in der gegnerischen Hälfte. Ein rasch ausgeführter Freistoss, ein Pass von Connor Swales auf Simon Sutter brachte die Jets in der 19. Minute mit zwei Toren in Front und kurz vor Schluss des ersten Drittels gar mit drei Treffern, wieder traf von Mike Rickenbacher. Ein guter Anfang.

Gleich zu Beginn des 2. Drittels schoss Nick Christen auf Pass von Mike Rickenbacher die Jets zum 4:0-Lead. Sie mussten dann allerdings wegen übertriebenem Körpereinsatz eine fünfminütige Unterzahl überstehen. Fribourg gelang lange nichts, bis sie 13 Sekunden vor Ablauf der Strafe den Anschluss zum 4:1 erzielten. Kurz darauf trafen die Fribourger erneut. Der fünfte Treffer von Gelb-Blau durch Loris Alberini war der letzte beider Mannschaften im 2. Drittel. Mit einem 5:2 ging es in den letzten Abschnitt.

Im 3. Drittel verloren die Jets wie aus dem nichts die Spielkontrolle. Vier schlechte Minuten reichten für die Gastgeber aus Fribourg, um mit 6:5 erstmals in Führung zu gehen. Mike Richenbacher traf in Überzahl für die Jets drei Minuten nach dem erstmaligen Rückstand allerdings wieder zum Ausgleich. In der 52. Minute mussten die Jets nach einem Wechselfehler dann nochmals in Unterzahl spielen. Sie überstanden die heikle Phase ohne weiteres und vielleicht entscheidendes Gegentor. Die mitgereisten Fans fieberten so laut es ging mit und hofften darauf, dass nicht noch einmal die Verlängerung entscheiden musste. Die letzte Minute brach an und die Gebrüder Zahner erlösten die Jets mit einem Tor kurz vor Schluss. 46 Sekunden vor Ende fiel mit dem 6:7 doch noch die Entscheidung zugunsten der Jets, der Sieg war Tatsache.

Das Ziel vom Aufstieg bleibt also am Leben. Die letzte Hürde sind nun die Auf-/Abstiegsplayoffs. Am kommenden Sonntag, 24. März, gehts mit dem ersten Heimspiel gegen den UHC Thun weiter. Die U18 hofft auf zahlreiche Unterstützung!