Jaunin zurück bei den Jets

Yannick Jaunin kehrt zu den Jets zurück. (Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch)

Mit Yannick Jaunin kehrt eine prägende Figur der letzten Jahren zu den Jets zurück. Der 30-jährige Klotener absolvierte für seinen Stammverein nicht weniger als acht Saisons in der Nationalliga A und trug dabei mehrmals das Topskorer-Shirt.


Der Kader der Jets nimmt weiter Konturen an. Den neuesten Transfer von Yannick Jaunin bezeichnet Sascha Brendler, Fadenzieher im sportlichen Bereich, gar als Top-Transfer: „Wir gehen davon aus, dass er wieder in die Nähe seines Leistungsvermögens kommt“. Jaunin erlernte das Unihockey-ABC bei den Jets und absolvierte, mit Ausnahme eines Abstechers in die höchste finnische Liga zu TPS Turku,  sein gesamte Karriere bei seinem Stammverein. Just nach seiner punktemässig besten Saison 18/19 (24 Tore, 11 Assists), welche jedoch mit dem Abstieg aus der Nationalliga A ein bitteres Ende fand, wechselte Jaunin vorübergehend in die 1. Liga zu den Glattal Falcons. „Wir freuen uns nun umso mehr, dass nach einer Saison Pause, in welchem sich bei uns vieles verändert hat, wieder auf die Qualitäten von Jaunin  zählen zu dürfen“, freut sich Brendler. Tatsächlich hat sich seit dem Abstieg bei den Jets viel getan. Nicht nur wurde das Team völlig umgekrempelt und einem „Facelifting“ unterzogen, sondern auch ein Kulturwandel herbeigeführt. „Das Team steht an erster Stelle. Demut und der Leistungsgedanke prägen unsere Teamkultur“, beschreibt Trainer Nivin Anthony. Laut Brendler hat auch Jaunin diesen Wandel beobachtet: „Er hat gesehen was sich in den letzten zwölf  Monate alles aus „der Asche“ wieder am entwickeln ist und möchte es nun bei den „neuen“ Jets nochmals wissen.“