heja Stighag (Kloten), 21.09.2019, Unihockey Damen 1. Liga 1. Runde, Kloten-Dietlikon Jets - Red Ants Rychenberg Winterthur (Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch)

Niederlage zum Saisonauftakt für die Damen 2

Im ersten Spiel der Saison trafen die 1. Liga-Damen auf die Red Ants. Trotz guten Chancen musste sich die Heimmannschaft am Schluss mit 2:7 geschlagen geben.

Wie bereits in der Saison 18/19 startete die Meisterschaft für die 1. Liga-Damen mit dem Duell gegen die Red Ants aus Winterthur. Neu war nicht nur die Zusammensetzung der Linien, sondern auch die Heimhalle in Koten. Mit viel Motivation und Spielfreude starteten die Jets das erste Spiel der Saison. Beide Teams erarbeiteten sich im ersten Drittel einige Chancen, die aber vorerst ungenutzt blieben. Ein Fehler im Spielaufbau in der 12. Minute nutzten die Gäste aus Winterthur dann aber eiskalt aus und eröffneten damit das Skore. Abgesehen von einer Strafe gegen die Heimmannschaft, welche diese aber schadlos überstand, passierte im ersten Drittel nicht mehr viel.

Die erste Hälfte des zweiten Drittels verschliefen die Jets dann komplett. Sie waren unkonzentriert und zu wenig konsequent. Das nutzten die Winterthurerinnen aus und erzielten innerhalb von zehn Minuten vier Tore. Es wurde höchste Zeit für ein Timeout. Die Worte des Trainers wirkten Wunder – die Mannschaft war danach wie ausgewechselt. Das Tempo und der Druck wurden erhöht und bereits 36 Sekunden später erzielte Lara Brunner nach einem Pass von Sharon Stöckli den ersten Treffer für die Jets. Die Spielanteile und Chancen waren nun wieder ausgeglichen. Trotzdem kamen die Red Ants zu einem fünften Tor im zweiten Drittel. Eine Unterzahl-Situation kurz vor Ende des zweiten Drittels überstanden die Jets dann nochmals schadlos.

Mit einem Spielstand von 1:6 startete somit das letzte Drittel. Die Jets versuchten weiterhin konsequent Druck zu machen, konnten aber leider auch ein Powerplay nicht nutzen. Beide Teams erarbeiteten sich viele Chancen, doch es waren wieder die Gäste, die erfolgreich waren. In der 57. Minute erhöhten sie auf 1:7. 18 Sekunden vor Schluss wurden dann die Bemühungen der Jets nochmals belohnt. Alina Frei verkürzte nach einem Pass von Sophie Blatter auf 2:7.

Ein schwaches zweites Drittel der Heimmannschaft machte in diesem Spiel den Unterschied und so starteten die Jets mit einer Niederlage in die neue Saison.

Das nächste Meisterschaftsspiel findet dann am 28. September gegen piranha academy regio statt.

Social Wall