Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch

Keine Punkte für die 1. Liga-Damen

Nach dem missglückten Saisonstart am letzten Wochenende reiste das Damen 2 am 29. September nach Domat/Ems – das zweite Spiel der Saison stand an. Gegner war der Aufsteiger der letzten Saison: piranha academy regio. Leider mussten sich die Jets aber erneut geschlagen geben.

Die Jets starteten nicht gut in das erste Drittel. Ungenaue Pässe und viele verlorene Zweikämpfe ermöglichten dem Heimteam einige gute Chancen. So kam es, dass die Piranhas in der 9. Spielminute in Führung gingen. 0:1 lautete auch das Resultat zur ersten Pause. Das Ziel für das zweite Drittel war klar: Mehr Tempo und mehr Abschlüsse.

Leider konnte das aber nicht wie gewünscht umgesetzt werden. Das Heimteam erhöhte bereits in der 24. Minute auf 0:2. Die Jets erspielten sich zwar mehr Chancen, ein Tor wollte aber nicht fallen. Ab Spielhälfte drehten die Piranhas dann nochmals auf. Die Zuteilung in der Defensive der Jets stimmte nicht mehr. Innerhalb von fünf Minuten fielen drei weitere Tore. Mit einem 0:5 gingen die beiden Teams in der zweiten Pause in die Garderobe.

Für einen Sieg mussten nun einige Tore her. Das Zusammenspiel der Jets funktionierte wieder besser. Sie machten Druck auf das gegnerische Tor und erspielten sich einige gefährliche Chancen. In der 54. Minute fiel dann der Anschlusstreffer. Silvana Schanz erzielte nach einem Pass von Jenni Hatt das erste Tor für die Gäste. Es bliebe also noch sechs Minuten für vier weitere Tore, um so wenigstens eine Verlängerung zu erzwingen. Es war aber wieder die Heimmannschaft, die erfolgreich war. Mit zwei weiteren Toren in der 58. Minute machten die Piranhas alles klar. 1:7 lautete das Schlussresultat.

Das nächste Meisterschaftsspiel der Damen 2 findet am 5. Oktober in Kloten statt. Das Ziel ist klar: Der erste Saisonsieg soll her.

Social Wall