Weitere Verstärkung für die Herren

Nach Marco Eyer ist Leander Stüssi der zweite Zuzug aus der U21 des HC Rychenberg (Bild: HC Rychenberg).

Mit den Neuzuzügen von Leander Stüssi, Alessandro Tomatis und Tim Lemke verstärken die Jets ihr Kader mit drei jungen und hoffnungsvollen Spielern zusätzlich. Sie stossen aus der U21 von Rychenberg und GC Unihockey, sowie  aus der deutschen Bundesliga ins Zürcher Unterland.


Leander Stüssi durchlief die Juniorenabteilung beim HC Rychenberg und spielte zuletzt während drei Saisons in der U21-Mannschaft des HC Rychenberg. Obwohl er zusammen mit Neo-Jets Spieler Marco Eyer in den Playoff-Viertelfinals ausschied, lieferte der bullige und zweikampfstarke Stürmer seine produktivste Saison ab und wurde teaminterner Topskorer.

Nach Andrea Vitali wird Alessandro Tomatis der zweite Spieler mit Tessiner Herkunft in den Reihen der Jets sein. Trotz jungem Alter absolvierte er von 2016-19 insgesamt 61 NLB-Spiele für seinen Stammverein Ticino Unihockey und machte in der Saison 18/19 als 19-jähriger mit 17 Punkten auf sich aufmerksam. Studienbedingt wechselte Tomatis für die vergangene Saison nach Zürich und schloss sich der U21 von GC Unihockey an.

Mit Tim Lemke stösst ein Spieler zu den Jets, der zwar die Nachwuchsabteilungen von Zürisee Unihockey und GC durchlief, zuletzt aber während drei Jahren in der deutschen Bundesliga für die Berlin Rockets verteidigte. Da Lemke nebst dem Schweizer Pass auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, absolvierte er seit 2018 nicht weniger als 14 Spiele für die Nationalmannschaft Deutschlands und bewerkstelligte im Februar die Qualifikation für die A-Weltmeisterschaft in Helsinki im kommenden Dezember.

Jets-Trainer Nivin Anthony ist über die drei Neuverpflichtungen erfreut: „Alessandro ist ein kreativer Spieler, der insbesondere in Drucksituationen schnelle Entscheide trifft. Tim verfügt über viel Ruhe am Ball und er hat uns mit sehr guten Entscheidungen auf dem Spielfeld überzeugt. Und Leander wird uns mit seiner Zweikampfstärke und seinem Tordrang zusätzliche Power geben.“