Juniorinnen U21A bleiben knapp im Viertelfinal hängen

Ruebisbach (Kloten), 03.03.2019, Unihockey Damen U21 A Playoff 1/4-Final Spiel 5, Kloten-Dietlikon Jets - Unihockey Berner Oberland, Sarah Siegenthaler (Nr. 11, Unihockey Berner Oberland) kämpft mit Lea Suter (Nr. 29, Kloten-Dietlikon Jets) um den Ball(Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch)Copyright: Claudio Schwarz, unihockey-fotos.ch – Dieses Bild wurde durch swiss unihockey lizenziert und darf ausschliesslich auf den Online-Kanälen von swiss unihockey verwendet werden. Die redaktionelle oder kommerzielle Nutzung durch Dritte (Medien, Vereine, Unternehmen oder Privatpersonen) per Download von diesem flickr-Account ist ausgeschlossen. Das Bild kann bei Interesse via unihockey-fotos.ch kostenpflichtig lizenziert werden. unihockey-fotos.ch behält sich vor, fehlbaren Medien, Vereinen, Unternehmen oder Privatpersonen Bilder mit einem Zuschlag in Rechnung zu stellen.

Die U21A-Juniorinnen der Jets unterliegen Unihockey Berner Oberland in Spiel 5 des Playoff-Viertelfinals und scheiden damit aus.


Mit 1:2 lagen die Kloten-Dietlikon Jets vor dem Wochenende in der Serie gegen BEO zurück. Mit dem Auswärtssieg am Samstag in Seftigen erzwangen die Jets am Sonntag noch die Finalissima vor eigenem Anhang. Die Zürcher Unterländerinnen erwischten einen Traumstart und lagen nach zwei Minuten bereits mit 1:0 voraus. Leonie Wieland war durch die Abwehr gebrochen und in der Mitte hatte Ronja Niederberger keine Mühe mehr, den Ball über die Linie zu drücken. In Minute sechs dann bereits das 2:0 für die Jets. Nach zwei starken Paraden von Sara Tschudin konterten die Jets und Leandra Richner sorgte für die Zwei-Tore-Führung. Kurz darauf spielten die Gelb-Blauen in Überzahl und hatten zahlreiche Chancen aufs 3:0, doch es kam anders. BEO traf in Unterzahl durch einen Shorthander und als die Strafe ablief gleich noch einmal zum 2:2-Ausgleich.

Mit diesem Resultat ging es in die erste und später auch zweite Pause. Das Spiel war nicht etwa langweilig, Chancen gab es auf beiden Seiten, wobei im Abschluss etwas gesündigt wurde. Im letzten Drittel hatten die Jets dann weiterhin Top-Möglichkeiten wieder in Front zu gehen, doch sie verpassten das 3:2 abermals. Es brachen die letzten zwei Minuten an und 96 Sekunden vor Schluss trifft BEO zur erstmaligen Führung in dieser Partie. Das 2:3 aus Jets-Sicht kam im dümmsten Moment, denn in der darauffolgenden Zeit gelang der Ausgleich nicht mehr.

Damit ist die Saison für die U21A-Juniorinnen im Viertelfinal zu ende. Sie verlieren die Serie gegen die Bernerinnen in extremis mit 2:3.