U18 B weiterhin stark und ohne Punktverlust

5:1 siegten die Jets zum Vorrundenabschluss. Diesmal verwiesen sie die Jona-Uznach Flames auf die Plätze.


Die Affiche vor dem Spiel am Sonntag in Altendorf hätte sich kaum spannender präsentieren können. Die Jets grüssten von der Tabellenspitze. Lediglich drei Punkte dahinter befanden sich aber bereits die Flames auf Rang drei. Die diese Saison stark aufspielenden Gelb-Schwarzen aus dem Kanton St.Gallen mussten sich bis dato erst vom UHC Uster geschlagen geben. Für das grosse Ziel des Gruppensiegs der Jets musste aber zwingend ein Sieg her. Zudem wurde die Affiche durch diverse krankheitsbedingte Absenzen auf der Blau-Gelben-Seite noch verschärft.

Dementsprechend motiviert stiegen dann beide Seiten auch ins Spiel ein. Die Zweikämpfe wurden hart geführt und die Schiedsrichter liessen von Anfang an klar durchblicken, dass sie gewillt waren viel durchgehen zu lassen. Nach einer gewissen Angewöhnungszeit an die ruppige Gangart konnten sich die Jets dann auch diverse gute Chancen erspielen. Keine einzige fand im ersten Drittel den Weg ins gegnerische Tor. Entgegen dem Spielverlauf kamen die Flames nach einem «unforced error» im Spielaufbau sogar zum Führungstreffer. Mit einem 0:1-Rückstand ging es dann in die Pause.

Reaktion nach dem Pausentee

Doch wie gegen die Red Devils schienen die Coaches in der Drittelspause die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn bereits im ersten Einsatz nach der Pause vermochte Nils F. auf Pass von Connor S. das Runde im Eckigen unterzubringen. Diese positiven Emotionen konnten im darauffolgenden Einsatz zusätzlich verstärkt werden. Marvin B. grub den Ball in der gegnerischen Eckzone aus. Siro L. nahm sich das berühmte Zitat von Wayne Gretzky „You miss 100% of the shots you don’t take“ zu Herzen und schoss aus einer wenig versprechenden Situation einfach einmal Richtung Tor. Wayne wäre stolz gewesen, denn der Ball fand irgendwie den Weg ins Tor. Nach weniger als zwei Minuten Spielzeit im zweiten Drittel hatte man das Spiel gedreht. In der Folge konnte man sich zwar diverse Chancen erarbeiten und hatte den Gegner über lange Strecken im Griff. Zählbares sprang aber bis zur zweiten Sirene nicht mehr raus.

Die Anspannung bezüglich des Ein-Tore-Vorsprungs konnte nach rund sieben Minuten etwas gelöst werden. Basil H. vermochte einen Fehler im Spielaufbau der Gegner eiskalt auszunutzen. Nach einem Timeout der Gegner wurden die Zweikämpfe nochmals eine Stufe härter geführt. Die Flames konnten in der Folge auch einige Abschlüsse verzeichnen. Jedoch verzweifelten sie je länger je mehr am stark aufspielenden Torhüter Jonas I., welcher sich mit seinen Paraden in einen regelrechten Rausch spielte.

Fünf Minuten vor Schluss konnte sich das Team der Jets für viele vergebenen Chancen noch etwas rehabilitieren. Nach einem Querpass von Connor S. lenkte ein Uznacher den Ball unglücklich ins eigene Tor. Schlusspunkte setzte dann noch die Powerplay-Formation. Yanick J. hämmerte den Ball aus grosser Distanz ins Eck.

Save the date!

Nach einer soliden Defensivleistung und einer abgeklärten und unermüdlichen Offensivleistung lautete das Endresultat 5:1. Die U18 B der Jets beenden die Vorrunde verlustpunktfrei auf dem ersten Platz. Doch bevor sich die Mannschaft in die Weihnachtsferien verabschieden kann, lautet der nächste Gegner erneut UHC Uster. Am 21.10 um 10:00 wird es zum kapitalen Spiel um die Tabellenführung in der Sporthalle Grünfeld in Jona kommen. Wir freuen uns!