Erfolgreicher Rückrundenstart für die Junioren D3

Zwei Siege gelingen den D3-Junioren in der ersten Meisterschaftsrunde im Jahr 2019. Die Jets gewinnen 10:2 und 13:2.


Im ersten Spiel gegen die Üdiker Lions gewannen die Lions zwar das erste Bully und rannten vor das Jets-Tor, aber Marc verwertete den unmittelbaren Gegenangriff gleich zum 1:0. Die Jets erspielten sich danach gute Chancen, aber erst in der 9. Minute gelang Alex im Nachsetzen nach einer unübersichtlichen Situation das 2:0. Und gleich darauf, in der 11. Minute, schloss er einen Konter mit dem 3:0 ab. Samuel konnte in der 15. Minute mit einem Gewaltschuss gar auf 4:0 erhöhen. Das 5:0 nur wenige Sekunden später ging wieder auf Marc’s Konto. Pech hatte Julia kurz darauf, weil ihrem Weitschuss der Pfosten im Weg stand. Die Jets kontrollierten das Spiel, liessen die Lions nicht zu Chancen kommen, und unmittelbar vor dem Pausenpfiff erhöhte Alex auf 6:0.
Nach der Pause erwischten die Lions den besseren Start und konnten gleich auf 1:6 verkürzen. Sie hielten nun stärker dagegen und griffen die Jets-Spieler früher an. Die Jets verloren etwas den Faden, aber in der 25. Minute hatte Marc Glück, dass sein Schuss vom Rücken des Lions-Goalies zum 7:1 ins Tor kullerte. Nun war es wieder etwas ausgeglichener, aber zerfahren mit vielen Unterbrechungen. Eine sehr schöne Kombination konnte Alex zum 8:1 abschliessen, nach feinem Zuspiel von Julia. Die Jets trafen Latte und Pfosten, und Kelly im Tor hielt beinahe alles, was auf sie zukam. Erst in der 34. Minute gelang den Lions das 2:8. Mehr liessen die Jets aber nicht zu, und in der 39. Minute gelang Julia das 9:2 unter Mithilfe des etwas unglücklichen Lions-Goalies. Kurz vor Schluss fand auch noch Mirko’s Schuss abgefälscht den Weg ins Tor zum 10:2-Endstand. Es war ein verdienter Sieg nach einer besonders in der ersten Halbzeit guten Leistung.

Im zweiten Spiel gegen Mutschellen wollten die Jets an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und versuchten sogleich, Druck zu machen. Marc gelang in der 4. Minute das erste Tor. Mutschellen versuchte, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, musste den Jets allerdings einige Chancen zugestehen. Emily traf zunächst die Latte, später verfehlten Alex und Saskia nur knapp. Es dauerte bis zur 10. Minute, ehe Alex das 2:0 erzielte. Clever nutzten Marc und Alex dann eine Wechselsituation bei Mutschellen nach 13 Minuten zum 3:0 aus. Aber das Spiel blieb ziemlich ausgeglichen. Auch Kelly im Jets-Tor konnte sich auszeichnen, an ihr gab es kein Vorbeikommen. Erst kurz vor der Pause schoss Marc das 4:0.
Im zweiten Durchgang passierte lange nicht viel. Beide Teams kämpften verbissen um jeden Ball und kamen auch zu Chancen. Mit einem Buebetrickli gelang Mutschellen in der 25. Minuten der Anschlusstreffer. Mutschellen hatte nun etwas Oberwasser. Aber es war Marc, der ebenfalls mit einem Buebetrickli das fünfte Tor erzielen konnte. Dann erhöhten Marc und Alex mit einem Doppelschlag Mitte der Halbzeit auf 7:1, und Saskia traf kurz darauf zum 8:1. Mutschellen konnte in der 33. Minute auf 8:2 verkürzen, aber postwendend hatten Saskia und Mirko Glück, dass ihre Schüsse jeweils über die Linie kullerten. Auch Alex traf kurz danach zum 11:2, und Emily schoss das zwölfte Tor. Einen Fehlpass in der gegnerischen Defensive nutzte Marc schliesslich zum 13:2.
Mit diesem Resultat gingen dieses Spiel und ein erfolgreicher Spieltag für die Jets zu Ende.