Jets im Cup eine Runde weiter

Teemu Suomalainen traf gegen die Rheintal Gators doppelt.

Im Cup besiegen die Jets die Rheintal Gators nach anfänglichen Schwierigkeiten schlussendlich problemlos mit 5:2 und stehen in den 1/16-Finals. Dort wartet Ligakonkurrent UHT Eggiwil.


Gegen den Ostschweizer 1. Ligisten gelang den Jets ein Start nach Mass: Mit einem der ersten Angriffe stellten sie das Skore durch Andrea Vitali auf 1:0 (4.). So richtig Schwung aufnehmen wollte das Spiel der Zürcher Unterländer aber nicht. Erschwerend hinzu kam, dass sie dem zunehmend mutiger werdenden Gegner einige gefährliche Gegenstösse zugestanden. Einer davon wurde gar mit einem Penalty geahndet und auch mit dem 1:1 bestraft. Neuverpflichtung Fredrik Linde gelang aber noch vor der ersten Sirene das leistungsgerechte 2:1 (17.). Im Mitteldrittel steigerten sich die Jets, das Resultat konnten sie aber erst in der 30. respektive 38. Minute auf 3:1 und 4:2 durch Michael Schmied und Teemu Suomalainen erhöhen. Der schlaksige Finne war es denn auch, der mit dem 5:2 die Partie entschied. Denn obwohl Rheintal ihre Offensiv-Bemühungen im Schlussdrittel intensivierten, kontrollierten die Jets das Spielgeschehen problemlos.