Mittwoch, 07. Februar 2018

NLA: Riihimäki bleibt in Kloten

Arto „Japi“ Riihimäki bleibt Chef an der NLA-Bande. Die Jets und Riihimäki haben den Vertrag um ein Jahr verlängert.

Der 43-jährige Riihimäki übernahm im März 2016 die Leitung des Fanionteams und führte es anschliessend zur vierten Playoff-Qualifikation der Vereinsgeschichte seit dem Aufstieg vor sieben Jahren. 

Nach einer Verjüngung des Kaders auf die laufende Saison kämpfen die Jets bei drei ausstehenden Qualifikationsspielen noch um einen Platz in den Playoffs. Obwohl die Saison für das Fanionteam bisher noch nicht wunschgemäss verlaufen ist, wird Riihimäkis Art und sein Unihockey-Wissen im Verein sehr geschätzt.

Vor seinem Engagement im Zürcher Unterland war Riihimäki über zehn Jahre als Trainer bei finnischen und schwedischen Vereinen tätig. Ausserdem war er während vier Jahren Headcoach der finnischen Studenten-Nationalmannschaft und bei NLA-Aufsteiger Zug United tätig. Seit August amtet Riihimäki zudem als Trainer der lettischen Nationalmannschaft sowie als Trainer der U14-Junioren der Jets, welche aktuell unangefochten die Tabelle anführen. „Meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl hier. Unsere ganze Situation passt – privat, beruflich und im Verein“, begründet Riihimäki seine Verlängerung.  

Arto "Japi" Riihimäki bleibt ein weiteres Jahr Chef hinter der Bande der Jets (Bild: Leo Wyden).

Kontakt

Cheftrainer: Arto Riihimäki

Sportchef: Roman Reichen

Trainingszeiten

Mo. 19.15 - 20.30, Ruebisbach Kloten

Di. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Do. 18.30 - 20.15, Ruebisbach Kloten

Fr. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Der Mobiliar Topscorer der Jets ist mit einem * gekennzeichnet. Weitere Infos zum Engagement der Mobiliar finden Sie hier.

Berichte

13.02.2018 :
NLA: Die eine Pleite zu viel
21.01.2018 :
NLA: Verpasste Chance auf „Big Points“
15.01.2018 :
NLA: Kein Ende der Klotener Horrorbilanz
08.01.2018 :
NLA: Das Vertrauen ist wieder da
18.12.2017 :
NLA: Schwarze Serie hält an
05.12.2017 :
NLA: Playoffs rücken für Jets weiter weg
26.11.2017 :
NLA: Jets in Einzelteile zerlegt
19.11.2017 :
NLA: Jets zurück auf der Siegstrasse
14.11.2017 :
NLA: Keinen Schritt weiter
02.11.2017 :
„Bin perfekt auf mein erstes A-Länderspiel vorbereitet“
21.10.2017 :
NLA: Jets blamieren sich gegen GC
16.10.2017 :
NLA: Geteilte Gefühlswelt bei den Jets
03.10.2017 :
NLA: «Wir hätten auch Wiler bezwingen können, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten»
25.09.2017 :
NLA: Jets auf der Suche nach der Balance
21.09.2017 :
NLA: "Wir wollten eine neue Erfahrung machen"
17.09.2017 :
NLA: Ineffiziente Jets geben Punkte ab
30.08.2017 :
Livestream-Mitarbeiter gesucht!
28.08.2017 :
NLA: Fanionteam gewinnt Slovak Floorball Cup
28.08.2017 :
NLA: Jets-Heimspiele waren noch nie attraktiver – jetzt profiteren!
19.08.2017 :
NLA: Heller im „Next Generation Camp“ dabei
13.08.2017 :
CH-Cup: Jets im ersten Pflichtspiel souverän
06.08.2017 :
NLA: Jets verlieren ersten Test knapp
03.08.2017 :
NLA: Nach „Refresh“ zu neuen Höhen
30.07.2017 :
NLA: "Werde weiterhin 100 Prozent für die Jets geben"
05.07.2017 :
„Hockey total“ am 7. Klotener Stadtfest
01.07.2017 :
NLA: Diem wechselt nach Kloten
02.06.2017 :
"What people think I do - what I really do"
11.05.2017 :
NLA: Junges GC-Trio zu den Jets
10.05.2017 :
NLA: Verlorener Sohn kehrt zurück
23.04.2017 :
NLA: Die Unihockey-Playoffs 2018 live auf SRF zwei