Mittwoch, 12. April 2017

NLA: Kulmala wird ein Klotener

Die Kloten-Bülach Jets haben eine weitere Ausländerlizenz für die kommende Saison besetzt. Vom Kantonsrivalen Uster wechselt der 24-jährige Finne Markus Kulmala nach Kloten.

In der nächsten Saison wird in Kloten finnisch gesprochen. Mit Mikko Immonen und Juso Alin haben die Jets bereits zwei finnische Verstärkungsspieler verpflichtet, jetzt stösst mit Markus Kulmala ein dritter Finne dazu. Die Flughafenstädter statten den Rechtsausleger mit einem Einjahresvertrag mit Option auf ein zweites Jahr aus. Nach vier Jahren bei Classic Tampere in der höchsten finnischen Liga – mit ansprechenden Statistiken (99 Einsätze und 99 Skorerpunkte)– wechselte Kulmala 2015 nach Uster. Beim Kantonsrivalen war er absoluter Leistungsträger und mit 93 Punkten aus 56 Ligaspielen einer der besten Skorer. 

Ähnliche Werte werden von ihm in Kloten erwartet, doch Kulmala soll im Spielsystem von Jets-Trainer Arto Riihimäki auch zu einem kompletteren Spieler reifen. „Kulmala verfügt über hervorragende Fähigkeiten im Spiel mit Ball und hat dazu ein präzises Auge für den Mitspieler. Ich erwarte von ihm aber, dass er nicht nur entscheidende Pässe gibt und Tore schiesst, sondern bei uns vor allem zu einem Spieler reift, der in allen Spielsituationen eine tragende Rolle einnimmt“, meint Riihimäki. Ähnliche Ziele verfolgt auch Kulmala: „Nach zwei Jahren Uster bietet mir der Wechsel die Gelegenheit, mich in einem neuen Team und Verein zu beweisen, neue Verantwortung zu übernehmen und mein Spiel weiterzuentwickeln. Ich möchte mit dem Team in der nächsten Saison das Optimum aus unseren Möglichkeiten herausholen“. Dass Kulmala, welcher mit seiner Freundin in Dübendorf wohnt, nicht nach Finnland zurückkehrt, hat auch mit Land und Leute hier in der Schweiz zu tun: „Die Schweiz ist ein so schöner Ort und die Menschen sehr liebevoll.“ Gekommen um zu bleiben also? „Wer weiss, ich geniesse die Zeit hier sehr und fühle mich wohl“.

Markus Kulmala wechselt vom Kantonsrivalen Uster nach Kloten (Bild: Mario Scherrer).

Kontakt

Cheftrainer: Arto Riihimäki

Sportchef: Roman Reichen

Trainingszeiten

Mo. 19.15 - 20.30, Ruebisbach Kloten

Di. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Do. 18.30 - 20.15, Ruebisbach Kloten

Fr. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Der Mobiliar Topscorer der Jets ist mit einem * gekennzeichnet. Weitere Infos zum Engagement der Mobiliar finden Sie hier.

Berichte

26.11.2017 :
NLA: Jets in Einzelteile zerlegt
19.11.2017 :
NLA: Jets zurück auf der Siegstrasse
14.11.2017 :
NLA: Keinen Schritt weiter
02.11.2017 :
„Bin perfekt auf mein erstes A-Länderspiel vorbereitet“
21.10.2017 :
NLA: Jets blamieren sich gegen GC
16.10.2017 :
NLA: Geteilte Gefühlswelt bei den Jets
03.10.2017 :
NLA: «Wir hätten auch Wiler bezwingen können, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten»
25.09.2017 :
NLA: Jets auf der Suche nach der Balance
21.09.2017 :
NLA: "Wir wollten eine neue Erfahrung machen"
17.09.2017 :
NLA: Ineffiziente Jets geben Punkte ab
30.08.2017 :
Livestream-Mitarbeiter gesucht!
28.08.2017 :
NLA: Fanionteam gewinnt Slovak Floorball Cup
28.08.2017 :
NLA: Jets-Heimspiele waren noch nie attraktiver – jetzt profiteren!
19.08.2017 :
NLA: Heller im „Next Generation Camp“ dabei
13.08.2017 :
CH-Cup: Jets im ersten Pflichtspiel souverän
06.08.2017 :
NLA: Jets verlieren ersten Test knapp
03.08.2017 :
NLA: Nach „Refresh“ zu neuen Höhen
30.07.2017 :
NLA: "Werde weiterhin 100 Prozent für die Jets geben"
05.07.2017 :
„Hockey total“ am 7. Klotener Stadtfest
01.07.2017 :
NLA: Diem wechselt nach Kloten
02.06.2017 :
"What people think I do - what I really do"
11.05.2017 :
NLA: Junges GC-Trio zu den Jets
10.05.2017 :
NLA: Verlorener Sohn kehrt zurück
23.04.2017 :
NLA: Die Unihockey-Playoffs 2018 live auf SRF zwei
15.04.2017 :
NLA: Sokka fünfter Ausländer bei den Jets
11.04.2017 :
Kloten im Superfinal-Fieber
10.04.2017 :
NLA: Kontinuität im Fanionteam
31.03.2017 :
NLA: Rajeckis verlängert in Kloten
17.03.2017 :
NLA: Neues Finnen-Duo für die Jets
14.03.2017 :
NLA: «Wir werden den Weg mit Riihimäki weiter gehen»