Montag, 10. April 2017

NLA: Kontinuität im Fanionteam

Das Gros des NLA-Teams bleibt in der Saison 17/18 zusammen. Bislang werden nicht weniger als elf Spieler auch in der nächsten Saison für die Jets auflaufen. Darunter auch Daniel Dürst, welcher seine neunte Saison im Klotener Fanionteam bestreiten wird.

Im März konnten die Kloten-Bülach Jets mit der Besetzung von drei Ausländerposten (Immonen, Alin und Rajeckis) einen wichtigen Pfeiler für die neue Saison einschlagen. Mit Marco Hottinger, Tobias Heller, Yannick Steffen, Jürg Graf, Fabian Zolliker, Simon Cathomas, Daniel Dürst, Alireza Tahmasebi, Yannick Steffen, Nick Bregenzer und Sandro Fischer bleiben den Jets zahlreiche und wichtige Spieler um mindestens eine weitere Saison erhalten. 

Letzter Tanz von „Harry“

Mit dem 30-jährigen Daniel Dürst können die Jets weiterhin auf die wertvollen Dienste ihres „stillen Chrampfers“ und Routiniers zählen, der auch abseits des Spielfeldes als Vorbild und Leader auftritt. Bei den Jets war Dürst im Jahr 2009 gelandet, nachdem die Männer-Grossfeldabteilung in Dietlikon 2009 geschlossen worden war. In Politik und Wirtschaft würde man Dürst heute wohl mit dem Etikett „ Sesselkleber" versehen. Denn Dürst hat den Flughafenstädtern seit seinem Wechsel von Dietlikon immer die Treue gehalten. "Unihockey spielt man nicht wegen des Geldes oder der imposanten Fankulisse, sondern weil man mit Kollegen zusammen etwas erreichen will", sagt Dürst. Die Saison 17/18 soll nun die letzte sein. „Die vergangene Saison machte grossen Spass, das Team hat grosse Fortschritte erzielt und dazu steht mit Arto Riihimäki ein sehr guter Trainer hinter der Bande. Ich möchte dem Team nochmals zu einem Schritt nach vorne verhelfen, bevor ich den Stock definitiv an den Nagel hängen werde“, findet Dürst, der dank seinen Teamkollegen den Übernamen „Harry“ trägt. Doch warum ausgerechnet „Harry"? „Vor ein paar Jahren habe ich mit Entsetzen feststellen müssen, dass unsere jungen Spieler keine Ahnung davon haben, wer Harry Hasler war“ (Anm.: Harry Hasler war vor über 20 Jahren die Kult-Figur des Schweizer Autors, Kabarettisten, Moderators und Schauspielers Viktor Giacobbo). "Ich habe dann sein altbekanntes Lied „Saletti“ aus dem Jahr 1996, welches sogar mehrere Wochen in den CH-Charts war, in der Garderobe abgespielt. Den Rest kann man sich ausdenken“. 

Brandenberger mit Rücktritt

Während Dürst weiterhin die Schuhe für die Jets schnüren wird, gab der nimmermüde Antreiber Severin Brandenberger aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt. Fast zwei Jahre musste Brandenberger wegen Komplikationen im Hüftbereich von der Tribüne aus zuschauen, ehe er im November 2016 zum wiederholten Mal sein Comeback geben konnte. Seit 2013 zwang ihn die Verletzung zu regelmässigen Wettkampfpausen. Jetzt ist Schluss damit. Auf ärztlichen Rat beendet Brandenberger seine Aktivkarriere, er wird dem Verein jedoch als Nachwuchstrainer erhalten bleiben. 

Über weitere Kadermutationen werden wir zum gegebenen Zeitpunkt informieren.

Daniel "Harry" Dürst (2.v.r.) wird seine neunte Saison für die Jets absolvieren (Bild: Mario Scherrer).

Kontakt

Cheftrainer: Arto Riihimäki

Sportchef: Roman Reichen

Trainingszeiten

Mo. 19.15 - 20.30, Ruebisbach Kloten

Di. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Do. 18.30 - 20.15, Ruebisbach Kloten

Fr. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Der Mobiliar Topscorer der Jets ist mit einem * gekennzeichnet. Weitere Infos zum Engagement der Mobiliar finden Sie hier.

Berichte

26.11.2017 :
NLA: Jets in Einzelteile zerlegt
19.11.2017 :
NLA: Jets zurück auf der Siegstrasse
14.11.2017 :
NLA: Keinen Schritt weiter
02.11.2017 :
„Bin perfekt auf mein erstes A-Länderspiel vorbereitet“
21.10.2017 :
NLA: Jets blamieren sich gegen GC
16.10.2017 :
NLA: Geteilte Gefühlswelt bei den Jets
03.10.2017 :
NLA: «Wir hätten auch Wiler bezwingen können, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten»
25.09.2017 :
NLA: Jets auf der Suche nach der Balance
21.09.2017 :
NLA: "Wir wollten eine neue Erfahrung machen"
17.09.2017 :
NLA: Ineffiziente Jets geben Punkte ab
30.08.2017 :
Livestream-Mitarbeiter gesucht!
28.08.2017 :
NLA: Fanionteam gewinnt Slovak Floorball Cup
28.08.2017 :
NLA: Jets-Heimspiele waren noch nie attraktiver – jetzt profiteren!
19.08.2017 :
NLA: Heller im „Next Generation Camp“ dabei
13.08.2017 :
CH-Cup: Jets im ersten Pflichtspiel souverän
06.08.2017 :
NLA: Jets verlieren ersten Test knapp
03.08.2017 :
NLA: Nach „Refresh“ zu neuen Höhen
30.07.2017 :
NLA: "Werde weiterhin 100 Prozent für die Jets geben"
05.07.2017 :
„Hockey total“ am 7. Klotener Stadtfest
01.07.2017 :
NLA: Diem wechselt nach Kloten
02.06.2017 :
"What people think I do - what I really do"
11.05.2017 :
NLA: Junges GC-Trio zu den Jets
10.05.2017 :
NLA: Verlorener Sohn kehrt zurück
23.04.2017 :
NLA: Die Unihockey-Playoffs 2018 live auf SRF zwei
15.04.2017 :
NLA: Sokka fünfter Ausländer bei den Jets
12.04.2017 :
NLA: Kulmala wird ein Klotener
11.04.2017 :
Kloten im Superfinal-Fieber
31.03.2017 :
NLA: Rajeckis verlängert in Kloten
17.03.2017 :
NLA: Neues Finnen-Duo für die Jets
14.03.2017 :
NLA: «Wir werden den Weg mit Riihimäki weiter gehen»