Sonntag, 30. Juli 2017

NLA: "Werde weiterhin 100 Prozent für die Jets geben"

Am vergangenen Donnerstag gab der lettische Verband bekannt, dass Arto Riihimäki zusammen mit dem finnischen Landsmann Perttu Kytöhonka neu die Geschicke der lettischen A-Nationalmannschaft leiten wird. Sein Wirken in der Nationalmannschaft Lettlands hat keinen Einfluss auf sein Traineramt bei den Jets.

2004 beim finnischen Verein Pirkkalan Pirkat ins Trainer-Metier gestartet, wirkte Riihimäki erfolgreich in Finnland und Schweden, bevor er 2016 den Trainerposten bei den Kloten-Bülach Jets übernahm und seither die erste Mannschaft mit Erfolg führt. Seine Fussabrücke in Kloten sind unübersehbar. Unter Riihimäki haben sich die Jets spielerisch und taktisch weiterentwickelt. Und der nächste Entwicklungsschritt soll bei den Jets in der Saison 17/18 folgen. „Ich werde weiterhin 100 Prozent für die Jets geben. Ich liebe meine Arbeit hier“, versichert Riihimäki. Froh und beeindruckt zugleich ist Riihimäki von der Unterstützung des Vereins: „Sportchef Roman Reichen und Präsident Rolf Nussbaumer waren sehr kooperativ und unterstützten mich seit Beginn. Das ist nicht selbstverständlich."

Das Leiten einer Nationalmannschaft ist für Riihimäki nicht ganz Neuland. Bereits von 09-12 trainierte er die finnische B-Nationalmannschaft und Studenten-Nationalmannschaft und führte letztere zu Silber an der Studenten-WM. Jetzt ist Riihimäki bereit für den nächsten grossen Schritt: „Ich habe mir in meiner über zehnjährigen Trainerkarriere grosses Unihockey-Fachwissen angeeignet. Die Übernahme einer A-Nationalmannschaft ist für mich ein nächster Karriere-Schritt“. Die A-Nationalmannschaft Lettlands, welche im vergangenen Jahr an der Heim-WM enttäuschend bereits in den Achtelfinals ausgeschieden ist, soll unter Riihimäki einen weiteren Schritt in Richtung der Top-Nationen Finnland, Schweden, Schweiz und Tschechien machen. Klar ist, dass Riihimäki auch in die Unihockey-Projekte des lettischen Verbandes einbezogen wird und den Unihockeysport landesweit auf die nächste Ebene hieven soll. 

(Bild: Mario Scherrer)

Kontakt

Cheftrainer: Arto Riihimäki

Sportchef: Roman Reichen

Trainingszeiten

Mo. 19.15 - 20.30, Ruebisbach Kloten

Di. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Do. 18.30 - 20.15, Ruebisbach Kloten

Fr. 20.15 - 21.30, Ruebisbach Kloten

Der Mobiliar Topscorer der Jets ist mit einem * gekennzeichnet. Weitere Infos zum Engagement der Mobiliar finden Sie hier.

Berichte

26.11.2017 :
NLA: Jets in Einzelteile zerlegt
19.11.2017 :
NLA: Jets zurück auf der Siegstrasse
14.11.2017 :
NLA: Keinen Schritt weiter
02.11.2017 :
„Bin perfekt auf mein erstes A-Länderspiel vorbereitet“
21.10.2017 :
NLA: Jets blamieren sich gegen GC
16.10.2017 :
NLA: Geteilte Gefühlswelt bei den Jets
03.10.2017 :
NLA: «Wir hätten auch Wiler bezwingen können, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten»
25.09.2017 :
NLA: Jets auf der Suche nach der Balance
21.09.2017 :
NLA: "Wir wollten eine neue Erfahrung machen"
17.09.2017 :
NLA: Ineffiziente Jets geben Punkte ab
30.08.2017 :
Livestream-Mitarbeiter gesucht!
28.08.2017 :
NLA: Fanionteam gewinnt Slovak Floorball Cup
28.08.2017 :
NLA: Jets-Heimspiele waren noch nie attraktiver – jetzt profiteren!
19.08.2017 :
NLA: Heller im „Next Generation Camp“ dabei
13.08.2017 :
CH-Cup: Jets im ersten Pflichtspiel souverän
06.08.2017 :
NLA: Jets verlieren ersten Test knapp
03.08.2017 :
NLA: Nach „Refresh“ zu neuen Höhen
05.07.2017 :
„Hockey total“ am 7. Klotener Stadtfest
01.07.2017 :
NLA: Diem wechselt nach Kloten
02.06.2017 :
"What people think I do - what I really do"
11.05.2017 :
NLA: Junges GC-Trio zu den Jets
10.05.2017 :
NLA: Verlorener Sohn kehrt zurück
23.04.2017 :
NLA: Die Unihockey-Playoffs 2018 live auf SRF zwei
15.04.2017 :
NLA: Sokka fünfter Ausländer bei den Jets
12.04.2017 :
NLA: Kulmala wird ein Klotener
11.04.2017 :
Kloten im Superfinal-Fieber
10.04.2017 :
NLA: Kontinuität im Fanionteam
31.03.2017 :
NLA: Rajeckis verlängert in Kloten
17.03.2017 :
NLA: Neues Finnen-Duo für die Jets
14.03.2017 :
NLA: «Wir werden den Weg mit Riihimäki weiter gehen»